BERATUNG TRAINING COACHING

Kostenloses LIVE-WEBINAR am 15. September
10.00 Uhr - 10.45 Uhr

"Warum Work-Life-Balance nicht funktioniert und wie Sie Ziele erreichen"

So erhalten Sie ab nachhaltig die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter...

Jetzt anmelden!

Da steht doch: "Hier nicht klicken!"

Hier für Sie: eine Gratislektion, wie unser Gehirn funktioniert:

Wir, das heißt unser Gehirn denkt in Bildern.

Alles, was wir hören oder lesen, stellen wir uns bildhaft vor. Daher ist es wirkungsvoller, weil gehirntechnisch einfacher, so zu kommunizieren, dass unser Gegenüber sofort erfährt, was es soll.

Sämtliche Worte, die nicht bildhaft darstellbar sind - und dazu gehören auch Nicht kleinNegationen wie "nicht" - können vom Gehirn nur schwer decodiert werden. Sie werden gern überhört oder überlesen.

Bei Kleinkindern ist dieses Phänomen besonders ausprägt. Testen Sie einfach selbst:

Fall 1: Sie sagen: "Knall die Tür nicht so laut zu!" Das können Sie mglw. auch sehr laut sagen... Das Kind versteht alles - außer: "nicht".

Fall 2: Sie hocken sich vor das Kleinkind, sprechen ruhig und auf Augenhöhe: "Mach die Tür bitte ganz leise zu." Und Sie können diesen Satz sogar flüstern. Sie werden erstaunt sein, mit welcher Hingabe Kinder dann üben werden, die Türen fast lautlos zu schließen.

Fazit: Kommunizieren Sie mit Menschen so, dass Sie möglichst einfach verstanden werden. Statt Verbote, die noch dazu einen gewissen Reiz haben, sind es die klaren Botschaften, einfach zu sagen, was wir wollen.

Und wenn Sie mir dazu etwas schreiben wollen: oben, rechts, per Klick kommen Sie mit mir in Kontakt.

Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß ich nicht - aber dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll, das weiß ich. frei nach Georg Christoph Lichtenberg
© 1997-2017 Björn M. Jäger